SSAB GREENCOAT® MARKETING SUPPORT

GREENCOAT® – GRÜN. GENIAL. GEWISSENHAFT

SSAB

Um GreenCoat® organisch beschichteten Stahl als Marke weiterzuentwickeln, unterstützen wir SSAB bei der Anzeigenwerbung in bekannten Baumagazinen, auf Messen und Events, bei der Umsetzung von Broschüren, Flyern und Mailings sowie bei der Pflege der Website in 12 Sprachen.

WEBSITE  I  MESSEARBEIT  I  GIVE-AWAYS  I  LAYOUT  I  DESIGN

Das Rennen gegen die Zeit beginnt genau ... JETZT. Gerade in den Jahren 2020 und 2021 ist die Zeit gerannt wie nie. Die Tage zogen an uns vorbei und die Monate flossen für die ganze Welt ineinander über. Die ganze Welt? Nein. Eine schwäbische Agentur für MarketingKommunikation leistet Widerstand. Das Team von W52 im schönen Ländle weiß genau, wie der Hase auch in schlechten Zeiten läuft: Kontakt, Kontakt und nochmals Kontakt lässt Kundenbeziehungen auch in Corona-Zeiten blühen. Voller Spannung wird jeden Morgen das digitale Postfach gecheckt, und siehe da: Die erwartete E-Mail zum Thema GreenCoat® liegt in Torsten Krabbes Posteingang. Good News für das Content-Team: Die Änderungen für sämtliche europäischen Webseiten von GreenCoat, dem organisch beschichteten Stahl von SSAB, sollen ASAP umgesetzt werden. Also genug geredet! Wir haben eine Deadline einzuhalten.

Zuallererst: Zurück zum Anfang. Doch bevor es richtig losgeht, springen wir doch einmal zurück in die Vergangenheit. Es muss schließlich alles seine chronologische Ordnung haben. Aber keine Sorge, die Zeit bleibt dafür in der Gegenwart stehen. Praktisch, oder?

Wir reisen zuerst über zehn Jahre zurück. Der schwedische Premiumstahlhersteller SSAB wird durch eine Kundenempfehlung auf uns aufmerksam. Was für eine Ehre! Auch heute noch, nach so langer Zeit.

Manchmal kommt es uns so vor, als wäre es erst gestern gewesen, als wir damit begonnen haben, die deutsche Ausgabe der Kundenzeitschrift SSAB World zu übersetzen, das Layout anzupassen, zu setzen und die Produktionsverantwortung zu übernehmen.

Grandioses Marketing für Grünen Stahl. Seit dieser Zeit ist viel Wasser den Neckar hinuntergeflossen. Nach und nach übernahmen wir immer mehr Aufgaben in der Marketingkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit für die verschiedenen Marken von SSAB. Von der Kampagnenarbeit bis hin zum Social Media Support.

Vor ein paar Jahren durften wir schließlich für die Marke GreenCoat® kreativ werden. Egal ob wir Anzeigenwerbung in bekannten Baumagazinen schalteten, auf Messen, Events oder Fachkongressen wie dem deutschen Architektentag in Berlin unterstützten oder Broschüren, Flyer, Mailings und Kalender gestalteten – es gab viel zu tun. Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden dabei unterstützen durften, GreenCoat® zu der starken Marke für organisch beschichteten Stahl zu entwickeln, die er heute ist.

Aber wie heißt es so schön? Wer rastet, der rostet. Die Welt dreht sich immer weiter und wir uns mit ihr. Die Veränderung ist eines der Dinge, die wir an unserem Job so lieben. Während wir zu Beginn nur wenige Anpassungen für GreenCoat® vornehmen durften, erreichen uns durch Anke Meyer, Senior Marketing Manager für den Bereich Bauindustrie bei SSAB, mit der Zeit immer mehr und vor allem komplexere Aufgaben. Genau das richtige für unser Team, das keine Herausforderung scheut!

Europaweite Vertretung. Inzwischen sind wir fast wieder in der Gegenwart angekommen. Vor einiger Zeit wurde von unserem Kunden beschlossen, der GreenCoat® Webseite ein neues, frischeres Design zu verpassen. Während die englischsprachige Hauptseite des ökologischen Stahls mit schwedischem Pflanzenöl in der Beschichtung von einer Agentur in Schweden betreut wird, bekamen wir den Auftrag, sämtlichen europäischen Webseiten entsprechend zu aktualisieren. Da kommt bei gut einem Dutzend Sprachen einiges zusammen und die Besonderheiten der verschiedenen Märkte müssen ebenfalls berücksichtigt werden. Das bedeutet: Inhaltliche und gestalterische Anpassungen für jede Sprache statt reinem Klonen der englischen Vorlage.

Zurück in die Gegenwart ... oder die Zukunft? Reisen wir zurück in die Gegenwart, diesmal zu Marina Weißfelder. Sie hat sich inzwischen in dem von SSAB bereitgestellten Content Management System Sitecore eingeloggt und schon damit begonnen, die gewünschten Änderungen umzusetzen. Bilder werden ersetzt, Seiten neugestaltet und Textblöcke korrigiert und angepasst.

Apropos Text. An dieser Stelle kommt Torsten Krabbe wieder unterstützend hinzu. Er gibt die vom Kunden überarbeiteten Texte in die Übersetzung. Nachdem die Änderungen angepasst wurden, heißt es etwas warten, bis unsere Arbeit vom System erkannt und angenommen wird. Nachdem wir alle Änderungen auf den Live-Seiten überprüft haben, können wir am Ende des Prozesses schließlich an Anke Meyer von SSAB rückmelden: Auftrag ausgeführt!

Auf die Plätze, fertig, los! Huch, wo ist der Monat nur schon wieder hin? Es kommt uns so vor, als hätten wir erst sämtliche Wünsche unseres Kunden eingepflegt und umgesetzt – da flattert auch schon die nächste E-Mail ins Postfach. Marina Weißfelder und Torsten Krabbe wissen genau, was das bedeutet. Einen schnellen Schluck Kaffee zur Stärkung, und schon geht es wieder los! Wie war das noch gleich mit dem Murmeltier?

Bis zum nächsten Auftrag! Wir sind nun am Ende dieser Case Story angekommen. An dieser Stelle möchten wir uns nochmal bei Anke Meyer und SSAB für das langjährige und gewachsene Vertrauen in uns und unsere Arbeit bedanken. Es ist jeden Monat immer wieder spannend, gemeinsam die Marke GreenCoat® voranzubringen. Auf viele weitere Jahre gemeinsamer Projekte!

Wenn Sie mehr zu diesem Case erfahren möchten, fragen Marina Weißfelder oder Torsten Krabbe von W52.

Autor: Torsten Krabbe,
W52 MarketingKommunikation GmbH